Bitcoin Forum
December 12, 2017, 12:10:00 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 3280 3281 3282 3283 3284 3285 3286 3287 3288 3289 3290 3291 3292 3293 3294 3295 3296 3297 3298 3299 3300 3301 3302 3303 3304 3305 3306 3307 3308 3309 3310 3311 3312 3313 3314 3315 3316 3317 3318 3319 3320 3321 3322 3323 3324 3325 3326 3327 3328 3329 [3330] 3331 3332 3333 3334 3335 3336 3337 3338 3339 3340 3341 3342 3343 3344 3345 3346 3347 3348 3349 3350 3351 3352 3353 3354 3355 3356 3357 3358 3359 3360 3361 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5063456 times)
Bnu
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 172


View Profile
December 07, 2017, 12:24:37 PM
 #66581

Steuerlich ist - von der Nachweispflicht der Einzeltransaktionen mal abgesehen, die aber vermutlich erst bei einer Prüfung relevant wird - doch der Steuerschuldigkeit einigermassen genüge getan, wenn man die Differenz zwischen dem was man mal irgendwann in FIAT in diese seltsamen Bytes investiert hat und dem was es jetzt bzw. nach dem auscashen Wert ist - so es die 600€ Freibetrag übersteigt - in seine Steuererklärung einträgt. Das ist plausibel und nachvollziehbar, auch weil es nicht in seltsamen Wallets und Exchanges stattfindet sondern auf dem Konto und das versteht man auch dem Finanzamt.
Besser als gar nichts angeben und den Kopf in die Wallet stecken...





Nein, das wäre dann eine Steuerhinterziehung wenn man die Trades dazwischen verschweigt.

Da möche ich mal das FA sehen, das da durchblickt...
1513080600
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513080600

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513080600
Reply with quote  #2

1513080600
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1513080600
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513080600

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513080600
Reply with quote  #2

1513080600
Report to moderator
hirngespenst
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 154


View Profile
December 07, 2017, 12:26:11 PM
 #66582

Steuerlich ist - von der Nachweispflicht der Einzeltransaktionen mal abgesehen, die aber vermutlich erst bei einer Prüfung relevant wird - doch der Steuerschuldigkeit einigermassen genüge getan, wenn man die Differenz zwischen dem was man mal irgendwann in FIAT in diese seltsamen Bytes investiert hat und dem was es jetzt bzw. nach dem auscashen Wert ist - so es die 600€ Freibetrag übersteigt - in seine Steuererklärung einträgt. Das ist plausibel und nachvollziehbar, auch weil es nicht in seltsamen Wallets und Exchanges stattfindet sondern auf dem Konto und das versteht man auch dem Finanzamt.
Besser als gar nichts angeben und den Kopf in die Wallet stecken...





Nein, das wäre dann eine Steuerhinterziehung wenn man die Trades dazwischen verschweigt.

Da möche ich mal das FA sehen, das da durchblickt...
Naja, das war ja nicht die Frage. Aber eines Tages werden sie es. Die sind da, wo was zu holen ist - ist ja ein Naturgesetz.
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 560



View Profile
December 07, 2017, 12:30:13 PM
 #66583

Steuerlich ist - von der Nachweispflicht der Einzeltransaktionen mal abgesehen, die aber vermutlich erst bei einer Prüfung relevant wird - doch der Steuerschuldigkeit einigermassen genüge getan, wenn man die Differenz zwischen dem was man mal irgendwann in FIAT in diese seltsamen Bytes investiert hat und dem was es jetzt bzw. nach dem auscashen Wert ist - so es die 600€ Freibetrag übersteigt - in seine Steuererklärung einträgt. Das ist plausibel und nachvollziehbar, auch weil es nicht in seltsamen Wallets und Exchanges stattfindet sondern auf dem Konto und das versteht man auch dem Finanzamt.
Besser als gar nichts angeben und den Kopf in die Wallet stecken...





Nein, das wäre dann eine Steuerhinterziehung wenn man die Trades dazwischen verschweigt.

Da möche ich mal das FA sehen, das da durchblickt...

Die Blicken da jetzt schon sehr gut durch. Ein Freund von mir ist Steuerfahnder, die werden darauf mittlerweile geschult. Ihr braucht nicht immer denken ihr seit schlauer wie andere. Eines Tages klopft es bei euch an der Tür und ihr werdet ein Problem bekommen.

                                
           ░▓█████████████████▓░
          ▒▓██▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▒▓▒▒▒██▓▒░
      ░▒▓███▓                 ▒██▓▓▒░░    ░
▓▒███████▓▒        ░▒▒▒▒▒▒▒░    ░▓▓▓██▓▓▓▒▓
▒░██▒░░         ▒▓▓▓▓▒▒▒▒▓▓██▓▒     ░ ▒▓▓░▓
░▒▓█▒         ▒█▓▓▒▒▒▒▒▒▒▓▓▓████▓▓▒   ▒█▓▒▒
 ▒░██        ██▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░▒▒░██▒   ██▒▒
 ▓░▓█▒      ██▒▒▒▒▒▒░▒░░▒▒▒░░▒▓██▓   ▒██░▒
 ░▓░█▓     ▓█▓▒░▒▒▒▒▒▒▒░░░▒▒▓▓▓▓▓▒   ██░▓░
  ▓▒▒█▓  ▓▒█▓▒▒▓▓▒░▒░░░▒▒▒▒▒▒▒▒ █▒  ██▓░▓
   █░▒█▓ ▓███▓▒▒░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░ ▓█  ██▓ ▓
    █░▓█▓ ░██▓███▓▓▒▒▒▒▒▒▒░▒▒▓██  ██▓░▓
    ░█░▒██  ░ ░▓███████▓██████▒  ██▒░▓
      █▒░██▓      ░▒▒▓▓▓▓▒▒░   ▓██░▒▓
       ▓▓░▒██▒               ▒██▓░▓▓
        ░█▓░▓██▒           ▒██▓░▓█░
          ▒█▓░▓██▓       ▓██▓▒▓█▒
            ▒█▓▒▒███░ ▒███▒▒▓█▒
              ▒██▓▒▓███▓▒▒██▒
                ░▓██▒▒▒███░
                   ▒███▒














Tg87
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 265


View Profile
December 07, 2017, 12:31:16 PM
 #66584

Quote
.... ich verkaufe vor allem nicht, weil ich keine "Lust" auf die Steuererklärung habe. Habe aktuell vermutlich nicht ein Bitcoin, der nur gekauft, gehalten und verkauft wurde.
Alle sind irgendwie mal von Börse A nach B und zurück ins Wallet.
Unterwegs mal hier oder da tlw in Alt und wieder zurück (oder noch dort).
Gibt zwar einige Coins, die ich jetzt seit >12 Monaten auf dem Hardware-Wallet nicht bewegt habe, Steuerfrei sind diese trotzdem nicht (wenn ich das richtig verstanden habe).
Wievielen wird es ähnlich gehen?!

Ich glaube einige  Roll Eyes

Genau aus dem Grund habe ich mir einen Account bei cointracking.info gekauft um alle Trades für die Steuererklärung aufzubereiten. Und wenn man es dann schwarz auf weiß sieht wie viel "realisierter" Gewinn durch das handeln mit alt Coins angeblich zusammen gekommen ist.... Euro die ich eigentlich nie realisiert habe, deswegen musste ich nun auch  Bitcoin in Euro wandeln um die Steuer zu zahlen.
FlensGold
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1295


View Profile
December 07, 2017, 12:33:34 PM
 #66585

Ich glaube bei der Ausgangsfrage ging es mit darum, wie es um die Gewinne steht die man nicht nachweisen kann eben weil z.B. Börsendaten nicht mehr verfügbar sind.
Es geht weniger darum etwas zu verschleiern, das Gegenteil ist der Fall! Aber wie geht man damit um, wenn man es beim besten Willen selbst nicht bestimmen kann?
bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
December 07, 2017, 12:34:39 PM
 #66586

Wie Bitcoin das Finanzsystem destabilisieren können

Der Artikel ist aber wirklich interessant - zumal es ja vor kurzem einen "Flash Crash" gab der schon einigen margin-tradern auf bitfinex mal eben die Bilanz verhagelt hat und teilweise die Depots sogar ins Minus beförderte.
http://www.businessinsider.de/flash-crash-on-bitfinex-leaves-crypto-traders-angry-2017-12?r=UK&IR=T

So was in ganz dick und als Auslöser eines Flächenbrandes der am Ende das Finanzsystem kippt?
Das wäre ziemlich ironisch...zumal bitcoin dann als Fluchtwährung vermutlich erst so richtig abgehen würde.

Und die "Fiatmäuse" der Wallstreet würden in dem Szenario in die "Falle" gehen, weil der volatile Käse darin so schöne Gewinne verspricht (und natürlich, wie bei der Finanzkrise von 2008, keiner im Eifer des Gefechts auf die Idee kommt die Risiken mal durchzurechnen - bzw. welche Risiken? Die tragen ja eh immer andere...).

Sehr spannend...

Ceterum censeo JP Morganinem esse delendam
hirngespenst
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 154


View Profile
December 07, 2017, 12:35:45 PM
 #66587

Ich glaube bei der Ausgangsfrage ging es mit darum, wie es um die Gewinne steht die man nicht nachweisen kann eben weil z.B. Börsendaten nicht mehr verfügbar sind.
Es geht weniger darum etwas zu verschleiern, das Gegenteil ist der Fall! Aber wie geht man damit um, wenn man es beim besten Willen selbst nicht bestimmen kann?
Vermutlich ist es dann wie im Leben davor: es wird geschätzt!
Im Zweifelsfall wird man sagen, dass man hätte fahrlässig keine Sicherung der Transaktionen vorgenommen. Das Finanzamt ist da nicht sehr wählerisch.
Tg87
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 265


View Profile
December 07, 2017, 12:36:12 PM
 #66588

Ich glaube bei der Ausgangsfrage ging es mit darum, wie es um die Gewinne steht die man nicht nachweisen kann eben weil z.B. Börsendaten nicht mehr verfügbar sind.
Es geht weniger darum etwas zu verschleiern, das Gegenteil ist der Fall! Aber wie geht man damit um, wenn man es beim besten Willen selbst nicht bestimmen kann?


Cointracking.info kann angeblich deine Trades von geschlossenen Börsen claimen, sie werben auf ihrer Seite damit.
Bitcoinforeverybody
Jr. Member
*
Online Online

Activity: 56


View Profile
December 07, 2017, 12:37:19 PM
 #66589

Steuerlich ist - von der Nachweispflicht der Einzeltransaktionen mal abgesehen, die aber vermutlich erst bei einer Prüfung relevant wird - doch der Steuerschuldigkeit einigermassen genüge getan, wenn man die Differenz zwischen dem was man mal irgendwann in FIAT in diese seltsamen Bytes investiert hat und dem was es jetzt bzw. nach dem auscashen Wert ist - so es die 600€ Freibetrag übersteigt - in seine Steuererklärung einträgt. Das ist plausibel und nachvollziehbar, auch weil es nicht in seltsamen Wallets und Exchanges stattfindet sondern auf dem Konto und das versteht man auch dem Finanzamt.
Besser als gar nichts angeben und den Kopf in die Wallet stecken...





Nein, das wäre dann eine Steuerhinterziehung wenn man die Trades dazwischen verschweigt.

Da möche ich mal das FA sehen, das da durchblickt...

Die Blicken da jetzt schon sehr gut durch. Ein Freund von mir ist Steuerfahnder, die werden darauf mittlerweile geschult. Ihr braucht nicht immer denken ihr seit schlauer wie andere. Eines Tages klopft es bei euch an der Tür und ihr werdet ein Problem bekommen.

Da haette ich dann doch jetzt auch mal eine Frage. Ich habe Deutschland vor 20 Jahren verlassen, außer bisschen Immobilien ist nichts in Deutschland uebrig geblieben (Da zahle ich aber auch Steuern drauf). Jetzt habe ich mir aber ein Fidor Konto zum eincashen besorgt. Wenn ich also vielleicht doch irgendwann FIAT auscashe, muss ich dann in Deutschland eine Steuererklärung abgeben, sollte ich den Freistellungenauftrag ausfuellen? Oder wo muesste ich meine Steuern begleichen. Wo ich wohne, gibts noch keine Steuern.
Dead_M
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 123


View Profile
December 07, 2017, 12:39:01 PM
 #66590

...
Verkauf doch auf der Straße deine Coins.  Wink
Dann hat er aber das Risiko ganz schnell nen "falschen Fufziger" im Portemonnaie zu haben...

Leute... die Kursentwicklung macht mir langsam Angst... zu schnell..., zu steil... aber geil...!   Grin
Der Crash wird wirklich böse wenn wir auf dem Weg nach oben nicht regelmässig korrigieren, konsolidieren und Böden bilden...

Geht mir genauso habe zum ersten mal in meinem Leben ein Paperwallet angefasst und verkauft kann jetzt wieder ruhig schlafen. Hätte nicht gedacht das mich das ganze doch so mitnimmt war halt doch überinvestiert auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte dachte immer was soll schon passieren habe doch teilweise bei 200€ gekauft aber irgendwann denkt man sich halt doch so ich habe hier mehrere 10.000€ in der Hand was ist wenn?

Naja habe jetzt all meine Investition mehr als drinnen in Fiat mache mit diesem Fiat etwas sinnvolles Geschenke für Family&Friends weil geben ist seliger als nehmen.

Und sollte die Korrektur wirklich kommen dann fülle ich einfach wieder auf und sollte es doch auf 100.000 hochgehen werde ich mich trotzdem nicht ärgern weil ich Menschen mit dem Geld was jetzt eig viel mehr wert ist glücklich gemacht habe und geht es darum nicht letztenendes im Leben?
 
Wünsche euch und euren Lieben noch eine besinnliche Zeit ich lehne mich jetzt zurück und geh Tee trinken ganz schön kalt bei uns.

grüße dead money
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
December 07, 2017, 12:44:26 PM
 #66591

...
Verkauf doch auf der Straße deine Coins.  Wink
Dann hat er aber das Risiko ganz schnell nen "falschen Fufziger" im Portemonnaie zu haben...

Leute... die Kursentwicklung macht mir langsam Angst... zu schnell..., zu steil... aber geil...!   Grin
Der Crash wird wirklich böse wenn wir auf dem Weg nach oben nicht regelmässig korrigieren, konsolidieren und Böden bilden...

Geht mir genauso habe zum ersten mal in meinem Leben ein Paperwallet angefasst und verkauft kann jetzt wieder ruhig schlafen. Hätte nicht gedacht das mich das ganze doch so mitnimmt war halt doch überinvestiert auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte dachte immer was soll schon passieren habe doch teilweise bei 200€ gekauft aber irgendwann denkt man sich halt doch so ich habe hier mehrere 10.000€ in der Hand was ist wenn?

Naja habe jetzt all meine Investition mehr als drinnen in Fiat mache mit diesem Fiat etwas sinnvolles Geschenke für Family&Friends weil geben ist seliger als nehmen.

Und sollte die Korrektur wirklich kommen dann fülle ich einfach wieder auf und sollte es doch auf 100.000 hochgehen werde ich mich trotzdem nicht ärgern weil ich Menschen mit dem Geld was jetzt eig viel mehr wert ist glücklich gemacht habe und geht es darum nicht letztenendes im Leben?
 
Wünsche euch und euren Lieben noch eine besinnliche Zeit ich lehne mich jetzt zurück und geh Tee trinken ganz schön kalt bei uns.

grüße dead money
Und so fällt einer nach dem anderen um  Cheesy natürlich Gratulation!
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 560



View Profile
December 07, 2017, 12:46:51 PM
 #66592

Ich glaube bei der Ausgangsfrage ging es mit darum, wie es um die Gewinne steht die man nicht nachweisen kann eben weil z.B. Börsendaten nicht mehr verfügbar sind.
Es geht weniger darum etwas zu verschleiern, das Gegenteil ist der Fall! Aber wie geht man damit um, wenn man es beim besten Willen selbst nicht bestimmen kann?

Dann kann man doch ganz einfach den Auszahlungsbetrag in Fiat vollständig als Steuergrundlage nehmen. Wer nicht Nachweisen kann woher es kommt, da kann doch ruhig angenommen werden, dass der Gesamtebetrag ertradet wurde. Macht einfach eure Buchhaltung ordentlich und ihr habt die Probleme nicht.

                                
           ░▓█████████████████▓░
          ▒▓██▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▒▓▒▒▒██▓▒░
      ░▒▓███▓                 ▒██▓▓▒░░    ░
▓▒███████▓▒        ░▒▒▒▒▒▒▒░    ░▓▓▓██▓▓▓▒▓
▒░██▒░░         ▒▓▓▓▓▒▒▒▒▓▓██▓▒     ░ ▒▓▓░▓
░▒▓█▒         ▒█▓▓▒▒▒▒▒▒▒▓▓▓████▓▓▒   ▒█▓▒▒
 ▒░██        ██▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░▒▒░██▒   ██▒▒
 ▓░▓█▒      ██▒▒▒▒▒▒░▒░░▒▒▒░░▒▓██▓   ▒██░▒
 ░▓░█▓     ▓█▓▒░▒▒▒▒▒▒▒░░░▒▒▓▓▓▓▓▒   ██░▓░
  ▓▒▒█▓  ▓▒█▓▒▒▓▓▒░▒░░░▒▒▒▒▒▒▒▒ █▒  ██▓░▓
   █░▒█▓ ▓███▓▒▒░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░ ▓█  ██▓ ▓
    █░▓█▓ ░██▓███▓▓▒▒▒▒▒▒▒░▒▒▓██  ██▓░▓
    ░█░▒██  ░ ░▓███████▓██████▒  ██▒░▓
      █▒░██▓      ░▒▒▓▓▓▓▒▒░   ▓██░▒▓
       ▓▓░▒██▒               ▒██▓░▓▓
        ░█▓░▓██▒           ▒██▓░▓█░
          ▒█▓░▓██▓       ▓██▓▒▓█▒
            ▒█▓▒▒███░ ▒███▒▒▓█▒
              ▒██▓▒▓███▓▒▒██▒
                ░▓██▒▒▒███░
                   ▒███▒














bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
December 07, 2017, 12:47:21 PM
 #66593

Ich glaube bei der Ausgangsfrage ging es mit darum, wie es um die Gewinne steht die man nicht nachweisen kann eben weil z.B. Börsendaten nicht mehr verfügbar sind.
Es geht weniger darum etwas zu verschleiern, das Gegenteil ist der Fall! Aber wie geht man damit um, wenn man es beim besten Willen selbst nicht bestimmen kann?
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass "das Finanzamt" Fehler verzeiht, wenn es die Absicht erkennt, dass man es eigentlich richtig machen wollte - wenn also gar nichts abgeführt wird ist das immer schlimmer als eine falsche Summe bzw. wenn man nicht mehr alle Nachweise aller Trades hat.
Die von mir angeführte "Das habe ich damals eingezahlt" und "das ist es jetzt Wert" Rechnung ist zumindest laienhaft plausibel und macht nicht den Eindruck dass man was verschleiern möchte. (Das ist jetzt aber natürlich alles keine Beratung und kein Tipp  Wink)

Nach meinem - vielleicht sogar sicher falschen - Verständnis (das würde ich dann aber in einer Steuerprüfung klären) entstehen die Gewinne erst, wenn ich das "virtuelle Handelsgut" wieder in Fiat tausche.

Wenn man grössere Summen auf sein Fiatkonto einbezahlt, muss man vermutlich auch mit einer Prüfung rechnen.
Da greifen vermutlich die normalen Geldwäsche Mechanismen (Auslandsüberweisungen die über bestimmte Summen gehen).

Wenn man tatsächlich solide Gewinne erwirtschaftet - und vor allem beim "hin und her traden" - sollte man sich wirklich eine cointracking Lizenz holen.




Ceterum censeo JP Morganinem esse delendam
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 560



View Profile
December 07, 2017, 12:48:15 PM
 #66594

Steuerlich ist - von der Nachweispflicht der Einzeltransaktionen mal abgesehen, die aber vermutlich erst bei einer Prüfung relevant wird - doch der Steuerschuldigkeit einigermassen genüge getan, wenn man die Differenz zwischen dem was man mal irgendwann in FIAT in diese seltsamen Bytes investiert hat und dem was es jetzt bzw. nach dem auscashen Wert ist - so es die 600€ Freibetrag übersteigt - in seine Steuererklärung einträgt. Das ist plausibel und nachvollziehbar, auch weil es nicht in seltsamen Wallets und Exchanges stattfindet sondern auf dem Konto und das versteht man auch dem Finanzamt.
Besser als gar nichts angeben und den Kopf in die Wallet stecken...





Nein, das wäre dann eine Steuerhinterziehung wenn man die Trades dazwischen verschweigt.

Da möche ich mal das FA sehen, das da durchblickt...

Die Blicken da jetzt schon sehr gut durch. Ein Freund von mir ist Steuerfahnder, die werden darauf mittlerweile geschult. Ihr braucht nicht immer denken ihr seit schlauer wie andere. Eines Tages klopft es bei euch an der Tür und ihr werdet ein Problem bekommen.

Da haette ich dann doch jetzt auch mal eine Frage. Ich habe Deutschland vor 20 Jahren verlassen, außer bisschen Immobilien ist nichts in Deutschland uebrig geblieben (Da zahle ich aber auch Steuern drauf). Jetzt habe ich mir aber ein Fidor Konto zum eincashen besorgt. Wenn ich also vielleicht doch irgendwann FIAT auscashe, muss ich dann in Deutschland eine Steuererklärung abgeben, sollte ich den Freistellungenauftrag ausfuellen? Oder wo muesste ich meine Steuern begleichen. Wo ich wohne, gibts noch keine Steuern.

Wo wohnst du denn, dass es keine Steuern für BTC gibt, mir ist kein Land bekannt.

                                
           ░▓█████████████████▓░
          ▒▓██▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▒▓▒▒▒██▓▒░
      ░▒▓███▓                 ▒██▓▓▒░░    ░
▓▒███████▓▒        ░▒▒▒▒▒▒▒░    ░▓▓▓██▓▓▓▒▓
▒░██▒░░         ▒▓▓▓▓▒▒▒▒▓▓██▓▒     ░ ▒▓▓░▓
░▒▓█▒         ▒█▓▓▒▒▒▒▒▒▒▓▓▓████▓▓▒   ▒█▓▒▒
 ▒░██        ██▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░▒▒░██▒   ██▒▒
 ▓░▓█▒      ██▒▒▒▒▒▒░▒░░▒▒▒░░▒▓██▓   ▒██░▒
 ░▓░█▓     ▓█▓▒░▒▒▒▒▒▒▒░░░▒▒▓▓▓▓▓▒   ██░▓░
  ▓▒▒█▓  ▓▒█▓▒▒▓▓▒░▒░░░▒▒▒▒▒▒▒▒ █▒  ██▓░▓
   █░▒█▓ ▓███▓▒▒░░▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░ ▓█  ██▓ ▓
    █░▓█▓ ░██▓███▓▓▒▒▒▒▒▒▒░▒▒▓██  ██▓░▓
    ░█░▒██  ░ ░▓███████▓██████▒  ██▒░▓
      █▒░██▓      ░▒▒▓▓▓▓▒▒░   ▓██░▒▓
       ▓▓░▒██▒               ▒██▓░▓▓
        ░█▓░▓██▒           ▒██▓░▓█░
          ▒█▓░▓██▓       ▓██▓▒▓█▒
            ▒█▓▒▒███░ ▒███▒▒▓█▒
              ▒██▓▒▓███▓▒▒██▒
                ░▓██▒▒▒███░
                   ▒███▒














Dead_M
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 123


View Profile
December 07, 2017, 12:48:24 PM
 #66595

...
Verkauf doch auf der Straße deine Coins.  Wink
Dann hat er aber das Risiko ganz schnell nen "falschen Fufziger" im Portemonnaie zu haben...

Leute... die Kursentwicklung macht mir langsam Angst... zu schnell..., zu steil... aber geil...!   Grin
Der Crash wird wirklich böse wenn wir auf dem Weg nach oben nicht regelmässig korrigieren, konsolidieren und Böden bilden...

Geht mir genauso habe zum ersten mal in meinem Leben ein Paperwallet angefasst und verkauft kann jetzt wieder ruhig schlafen. Hätte nicht gedacht das mich das ganze doch so mitnimmt war halt doch überinvestiert auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte dachte immer was soll schon passieren habe doch teilweise bei 200€ gekauft aber irgendwann denkt man sich halt doch so ich habe hier mehrere 10.000€ in der Hand was ist wenn?

Naja habe jetzt all meine Investition mehr als drinnen in Fiat mache mit diesem Fiat etwas sinnvolles Geschenke für Family&Friends weil geben ist seliger als nehmen.

Und sollte die Korrektur wirklich kommen dann fülle ich einfach wieder auf und sollte es doch auf 100.000 hochgehen werde ich mich trotzdem nicht ärgern weil ich Menschen mit dem Geld was jetzt eig viel mehr wert ist glücklich gemacht habe und geht es darum nicht letztenendes im Leben?
 
Wünsche euch und euren Lieben noch eine besinnliche Zeit ich lehne mich jetzt zurück und geh Tee trinken ganz schön kalt bei uns.

grüße dead money
Und so fällt einer nach dem anderen um  Cheesy natürlich Gratulation!

Keine Sorge Saxnot noch genug auf den Paperwallets liegen nur war ich wirklich Hardcore Hodler bis jetzt nun bin ich halt nur noch Hodler Cheesy

Kann ja nicht jeder so ein Idealist wie mezzo sein bin noch zu jung für sowas  Grin
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826



View Profile
December 07, 2017, 12:48:36 PM
 #66596

Da hier nur noch Bubble und Bubble und Bubble das Thema ist, mal wieder was neues vom Lightning Network von gestern:

https://medium.com/@lightning_network/lightning-protocol-1-0-compatibility-achieved-f9d22b7b19c4

Die ersten Lightning Zahlungen sind nun also auch erfolgreich im Bitcoin MainNet geflossen.

Und nun wieder zurück zur Blase.  Grin

Bester Beitrag. Danke.


Und für die ganzen Blasenlaberer, mal auf den Chart gucken bevor man sich lächerlich macht.
https://blockchain.info/de/charts/market-price?showDataPoints=false&show_header=true&daysAverageString=1&timespan=all&scale=1&address=

hirngespenst
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 154


View Profile
December 07, 2017, 12:48:41 PM
 #66597

Steuerlich ist - von der Nachweispflicht der Einzeltransaktionen mal abgesehen, die aber vermutlich erst bei einer Prüfung relevant wird - doch der Steuerschuldigkeit einigermassen genüge getan, wenn man die Differenz zwischen dem was man mal irgendwann in FIAT in diese seltsamen Bytes investiert hat und dem was es jetzt bzw. nach dem auscashen Wert ist - so es die 600€ Freibetrag übersteigt - in seine Steuererklärung einträgt. Das ist plausibel und nachvollziehbar, auch weil es nicht in seltsamen Wallets und Exchanges stattfindet sondern auf dem Konto und das versteht man auch dem Finanzamt.
Besser als gar nichts angeben und den Kopf in die Wallet stecken...





Nein, das wäre dann eine Steuerhinterziehung wenn man die Trades dazwischen verschweigt.

Da möche ich mal das FA sehen, das da durchblickt...

Die Blicken da jetzt schon sehr gut durch. Ein Freund von mir ist Steuerfahnder, die werden darauf mittlerweile geschult. Ihr braucht nicht immer denken ihr seit schlauer wie andere. Eines Tages klopft es bei euch an der Tür und ihr werdet ein Problem bekommen.

Da haette ich dann doch jetzt auch mal eine Frage. Ich habe Deutschland vor 20 Jahren verlassen, außer bisschen Immobilien ist nichts in Deutschland uebrig geblieben (Da zahle ich aber auch Steuern drauf). Jetzt habe ich mir aber ein Fidor Konto zum eincashen besorgt. Wenn ich also vielleicht doch irgendwann FIAT auscashe, muss ich dann in Deutschland eine Steuererklärung abgeben, sollte ich den Freistellungenauftrag ausfuellen? Oder wo muesste ich meine Steuern begleichen. Wo ich wohne, gibts noch keine Steuern.

Versteuert wird meines Wissens nach in dem Land, in dem du dich hauptsächlich aufhälst - wo du deinen Hauptwohnsitz hast. Welchen Wohnsitz hast du denn bei der Fidor angegeben?

Nur mal aus Interesse: Wo wohnst du denn?
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
December 07, 2017, 12:50:15 PM
 #66598

...
Verkauf doch auf der Straße deine Coins.  Wink
Dann hat er aber das Risiko ganz schnell nen "falschen Fufziger" im Portemonnaie zu haben...

Leute... die Kursentwicklung macht mir langsam Angst... zu schnell..., zu steil... aber geil...!   Grin
Der Crash wird wirklich böse wenn wir auf dem Weg nach oben nicht regelmässig korrigieren, konsolidieren und Böden bilden...

Geht mir genauso habe zum ersten mal in meinem Leben ein Paperwallet angefasst und verkauft kann jetzt wieder ruhig schlafen. Hätte nicht gedacht das mich das ganze doch so mitnimmt war halt doch überinvestiert auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte dachte immer was soll schon passieren habe doch teilweise bei 200€ gekauft aber irgendwann denkt man sich halt doch so ich habe hier mehrere 10.000€ in der Hand was ist wenn?

Naja habe jetzt all meine Investition mehr als drinnen in Fiat mache mit diesem Fiat etwas sinnvolles Geschenke für Family&Friends weil geben ist seliger als nehmen.

Und sollte die Korrektur wirklich kommen dann fülle ich einfach wieder auf und sollte es doch auf 100.000 hochgehen werde ich mich trotzdem nicht ärgern weil ich Menschen mit dem Geld was jetzt eig viel mehr wert ist glücklich gemacht habe und geht es darum nicht letztenendes im Leben?
 
Wünsche euch und euren Lieben noch eine besinnliche Zeit ich lehne mich jetzt zurück und geh Tee trinken ganz schön kalt bei uns.

grüße dead money
Und so fällt einer nach dem anderen um  Cheesy natürlich Gratulation!

Keine Sorge Saxnot noch genug auf den Paperwallets liegen nur war ich wirklich Hardcore Hodler bis jetzt nun bin ich halt nur noch Hodler Cheesy

Kann ja nicht jeder so ein Idealist wie mezzo sein bin noch zu jung für sowas  Grin
Ist alles eine Frage des Preises und irgendwann kippt jeder um Grin ich hab schon viel eher verkauft und wurschtel nur noch mit dem Rest rum. Man muss ja nicht immer drüber schreiben das man verkauft hat  Wink
doc12
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 967


View Profile
December 07, 2017, 12:59:40 PM
 #66599

Da hier nur noch Bubble und Bubble und Bubble das Thema ist, mal wieder was neues vom Lightning Network von gestern:

https://medium.com/@lightning_network/lightning-protocol-1-0-compatibility-achieved-f9d22b7b19c4

Die ersten Lightning Zahlungen sind nun also auch erfolgreich im Bitcoin MainNet geflossen.

Und nun wieder zurück zur Blase.  Grin

Bester Beitrag. Danke.


Und für die ganzen Blasenlaberer, mal auf den Chart gucken bevor man sich lächerlich macht.
https://blockchain.info/de/charts/market-price?showDataPoints=false&show_header=true&daysAverageString=1&timespan=all&scale=1&address=

Was ist los mit der Community? Damals gabs Raketenbilder heute sind alle nur noch am blasen ...  Grin
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
December 07, 2017, 01:04:01 PM
 #66600

Da hier nur noch Bubble und Bubble und Bubble das Thema ist, mal wieder was neues vom Lightning Network von gestern:

https://medium.com/@lightning_network/lightning-protocol-1-0-compatibility-achieved-f9d22b7b19c4

Die ersten Lightning Zahlungen sind nun also auch erfolgreich im Bitcoin MainNet geflossen.

Und nun wieder zurück zur Blase.  Grin

Bester Beitrag. Danke.


Und für die ganzen Blasenlaberer, mal auf den Chart gucken bevor man sich lächerlich macht.
https://blockchain.info/de/charts/market-price?showDataPoints=false&show_header=true&daysAverageString=1&timespan=all&scale=1&address=

Was ist los mit der Community? Damals gabs Raketenbilder heute sind alle nur noch am blasen ...  Grin

Naja die Community ist vielleicht älter geworden, irgendwann kommt das Thema mit den Bienen und Blumen und dann viel später wird auch wieder die Blase aktuell  Grin zudem werden die meisten recht verunsichert sein in der heutigen Zeit, denn sie wissen ja was kommt.
Pages: « 1 ... 3280 3281 3282 3283 3284 3285 3286 3287 3288 3289 3290 3291 3292 3293 3294 3295 3296 3297 3298 3299 3300 3301 3302 3303 3304 3305 3306 3307 3308 3309 3310 3311 3312 3313 3314 3315 3316 3317 3318 3319 3320 3321 3322 3323 3324 3325 3326 3327 3328 3329 [3330] 3331 3332 3333 3334 3335 3336 3337 3338 3339 3340 3341 3342 3343 3344 3345 3346 3347 3348 3349 3350 3351 3352 3353 3354 3355 3356 3357 3358 3359 3360 3361 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!